Informationen zur OrCam MyEye

Antrag bei Krankenkassen

Die OrCam MyEye 2 ist eine kleine, mobile Kamera für Menschen die von Blindheit oder Seheinschränkungen betroffen sind. Sie kann gedruckte Texte vorlesen, und unter anderem auch Produkte und sogar Gesichter erkennen.
Das alles nur mit künstlicher Intelligenz und jederzeit verfügbar. Eine Internetverbindung ist nicht notwendig, die OrCam arbeitet komplett offline.

Diese neuartige Sehhilfe erleichtert Blinden und Menschen mit Seheinschränkung den Alltag deutlich und ist für Kinder, Erwachsene und Senioren gleichermaßen geeignet.
Das Gerät besteht aus einem kabellosen Minicomputer, in dem eine Kamera integriert ist. Diese Kamera passt an so gut wie jede handelsübliche Brille, und kann alle gedruckten Texte lesen – sowohl Bücher als auch Speisekarten, Schilder und digitale Inhalte. Der Nutzer muss nur auf einen Text zeigen und die OrCam liest über einen integrierten Mini-Lautsprecher oder via Bluetooth-Kopfhörer den entsprechenden Text vor.

Fakten zum Hilfsmittel

• Kompakt, leicht (Gewicht: 22,5 Gramm)) und kabellos
• Kann an nahezu jeder normalen Brille angebracht werden • Liest jeden gedruckten Text von jeder Oberfläche
• Kann vorher eingespeicherte Gesichter erkennen
• Produkt-Erkennung mittels Barcode-Datenbank
• Erkennung von Geldscheinen und Farben

Beantragung

Es besteht die Möglichkeit, dass die Krankenkasse die Kosten für die OrCam übernimmt. Um eine Kostenübernahme zu beantragen, benötigen Sie eine entsprechende Verordnung von Ihrem Arzt mit der Hilfsmittelnummer 07.99.04.6002,
das Sie gemeinsam mit einer unterschriebenen Datenschutzerklärung an uns schicken. Wir übernehmen dann den Rest für Sie.
Eine detailliertere Beschreibung des Antragsprozesses, die Datenschutzerklärung und ein Informationsschreiben für Sie und den Arzt mit Musterverordnung finden Sie in diesem Antragspaket.